, Thomas Moser

SCE Absegeln 2019

Rangliste und Regattabericht Absegeln 2019

Die Wetterprognosen sagten Starkregen von Freitag auf Samstag voraus. Abklingen sollte die Niederschläge nach Samstag-Mittag. 13 Teams hatten sich zum diesjährigen Absegeln angemeldet, 11 Teams haben pünktlich eingecheckt und sind beim Skipper-Meeting dabei. Geplant waren bis zu 3 Läufe, ausgelegt als Up and Down Kurse, so wie jeweils am SCE 7 o clock race 1 Lauf gesegelt wird. Madlen und Sebastian haben den SCE Wave Jumper als Startschiff und Bojenleger im Regen vorbereitet, während ich das Check-In der Segler vornahm und die Listen für die Regatta vorbereitete. Die angekündigte Startzeit 12 Uhr wurde eingehalten, auch wenn ein paar Segler/innen fragten, ob man nicht warten wolle, bis der Regan vorbei sei. Da der Wind beim Start auffrischte und der Regen nachliess, war das vermutlich nicht eine falsche Entscheidung. Da beim Absegeln jeweils unterschiedlich schnelle Schiffe starten, ist es nicht ganz einfach, zu Entscheiden, wann das Startschiff los fährt um die Bojen in Luv zu setzen. Das erste Boot hat Startlinie 15 Sekunden nach dem Start überquert. Nach 2 Minuten 30 Sekunden hatte die Chaps schon ein mehrere hundert Meter gesegelt, als das 2 letzte Boot über die Linie fuhr. Da sind wir losgefahren um die Luvtonnen zu setzten, auch wenn ein Boot noch zur Startlinie unterwegs war. 7 Minuten 30 Sekunden nach dem Start waren die Bojen gesetzt. Nach der Wende segelte das führende Boot bedeutend langsamer als davor und rundete nach 8 Minuten 15 Sekunden die Luv Boje. Die Sonne drückte durch die Wolkendecke und der schwache Regen liess nach. So konnte ein schöner erster Lauf gesegelt werden. Um 13:26 Uhr wurde der 2 Lauf gestartet. Da der Wind nachliess, als das erste Boot die Boje im Lee gerundet hatte, beschlossen wir, eine Bahnabkürzung im Luv vorzubereiten. Diese Idee setzte wir um und dieser Lauf wurde um 1:32:15 beendet. Da die letzte Startzeit mit 14:30 vorgegeben war, wurde die Regatta beendet. An Land gab es für die Segler und das Regatta-Komitee eine feine Kürbisssuppe mit einer mit gerösteten Kürbisskernen und Salbeiblättern verzierten Schlagrahmhaube. Allmächlich trafen die Gäste des kulinarisch-geselligen Absegeln ein. Das begann mit einem Apéro und ging dann mit einem feinen Znacht weiter. SCE Regatta-Präsident Thomas Moser