, Thomas Moser

Saffa Inseli Cup 2019

Regattabericht Saffa Inseli Cup 2019

Bis Meldeschluss waren es 34 Optimisten Seglerinnen und Segler, welche sich für den diesjährigen Saffa Inseli Cup angemeldet haben. Dazu hatten Horgen 5 Segler und Männedorf 2 Segler angekündigt. Da ein paar am Samstag jedoch nicht segeln konnten, starteten wir mit 35 statt 42 Seglern bei schönstem Sommerwetter. Leider gab der Wind im 4 Lauf etwas nach, dank Abkürzung konnte dieser Lauf gewertet werden. Petrus bemerkte, dass die Seglerinnen und Segler zum Abschluss noch einen schönen Lauf wünschten und startete den Wind nochmals. So konnte eine Zwischenrangliste nach 5 Läufen erstellt werden. Am Abend gab es wieder die weltbekannten Hamburger, diesmal von Mägi, Rolf und Hüp zubereitet Da wir am Sonntag noch ein paar Läufe segeln wollten, war um 9:30 Uhr Skippermeeting, die Boote Auslaufbereit angesagt. Der Wind war leider nicht sehr stark und auch nicht konstant und darum warteten wir mit gesetzter Flagge AP, bis sich die Verhältnisse besserten. Als der Wind ein bisschen auffrischte, wurde ausgelaufen. Noch auf der ersten Kreuz schlief der Wind ein und der Lauf wurde abgebrochen. Da der Wind auf west drehte, wurde der Kurs neu ausgelegt. Doch auch dieser Lauf musste wegen einschlafendem Wind abgebrochen werden. So kam es, dass die Seglerinnen und Segler welche nur am Sonntag anwesend waren, zwar gesegelt sind, aber leider in der Rangliste kein Resultat hatten. Wer an der Rangverkündigung dabei war, der weiss, wieso man noch einige Zeit von Saffa Inseli Cup 2019 sprechen wird. Vielen Dank an das Regatta-Komitee mit Startschiff-Kapitän Hans-Ruedi Wirz und an die Sponsoren der Preise: Boatmans Corner, Compass, Kielwasser und AWN Horgen Regattapräsident Thomas Moser